Sportzentrum Buchholz, Uster
MO-SA: 07:30 bis 20:30 Uhr

Kunst

In Kooperation mit dem Zeughaus Uster zeigt das IZU im Wartebereich Bilder und Skulpturen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region und Umgebung. Geimpfte Personen können sich während ihrer 15-minütigen Beobachtungszeit an zeitgenössischer Kunst erfreuen.

Gegenwärtig finden sich die Bilder und Skulpturen von Andreas Thiele in der umfunktionieren Sportanlage. Die Künstlerinnen und Künstler schätzen die Gelegenheit, mit ihren Werken das Impfzentrum aufzuwerten. Es wurde eine kleine Auswahl getroffen und die Kunstschaffenden erzählen, was es damit auf sich hat und ihnen besonders am Herzen liegt.

Skulpturen & Bilder

Andreas Thiele

Biographie

Andreas Thiele wurde 1963 im norddeutschen Braunschweig geboren. Er liebt die Natur und bezog seinen Kulturfix in diversen deutschen Städten von Bonn über Freiburg bis Berlin und darüber hinaus. Seit 16 Jahren wohnt Andreas Thiele in Uster, wo er in seinem Atelier auf dem Zeughausareal Plastiken, Bilder und Installationen kreiert. Inspiration findet er in Kunststoffabfällen, beim Fahrradfahren, im Sport und bei seiner Familie.

Zur Ausstellung

Ein zentrales Thema seit über drei Jahrzehnten ist die Auseinandersetzung mit Kunststoffabfällen aus Industrie und im Post-Consumer-Unrat. Diese begreift Andreas als ein Symbol des stetig wachsenden Konsums unserer Gesellschaft. Vermeidung, Sammlung, Sortierung und Recycling beschäftigen und inspirieren ihn zu seinen unterschiedlichsten Arbeiten. Die Kombination von plastischen Kunststoffverpackungen mit herkömmlichen Materialien und Farben lassen neuartige Effekte und innovative Objekte entstehen, die es zu entdecken gilt. Monochrome Arbeiten spiegeln seine farbenfrohe direkte Art, konfuse Verpackungen das Spielerische. Teils entstehen auch Gebrauchsobjekte wie Hocker. Das Publikum wird eingeladen, den eigenen produzierten Abfall zu identifizieren, sich also selbst in den Objekten zu erkennen und das eigene Konsumverhalten zu reflektieren. Durch die neuen Material-Form-Kombinationen sollen die Betrachtenden dazu angeregt werden, auch aus der eigenen Gedankenwelt auszubrechen und neue Gesichtspunkte und Aspekte für sich zu entdecken – oder aber einfach auf einem Hocker aus Bidons das etwas andere Sitzgefühl spüren und in dieser Position den Gedanken freien Lauf lassen.

Andreas Thiele
Atelier 21, Gebäude K2, Zeughausareal, 8610 Uster
079 798 21 82 / andreas.thiele@bluewin.ch
andreasthiele.kleio.com